News

Praktikumsbericht – Praxissemester Studium – Interview Sebastian

Laenglich-_header_Praxissemester_Gimpl (1)

Interview mit Sebastian Gimpl, Praxissemesterstudent der THD, Studiengang: Umweltingenieurwesen

Tätigkeitsbereich: Hydrologie & Altlasten


 

Was studierst du?

Ich studiere mit voller Begeisterung Umweltingenieurswesen an der TH Deggendorf.

 

Warum hast du dich für diesen Studiengang entschieden?

Ich habe bereits eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten hinter mir und sodann zwei Jahre in meiner Heimatgemeindeverwaltung im Sachgebiet Bauen & Planen gearbeitet. Hier war ich unter anderem für Wasserrechtsverfahren – als Bindeglied zwischen Planungsbüro und Genehmigungsbehörde – zuständig. Die Arbeit hat mir sehr viel Spaß bereitet. Irgendwann wollte ich nicht nur mehr Bindeglied sein. Ich wollte selbst Regenrückhaltebecken,  Niederschlagswasserberechnungen etc. planen bzw. durchführen. Zugleich ist das Thema Umweltschutz aktueller denn je (was auch gut so ist!). Wir müssen zukünftig besser mit unserer Umwelt in Einklang kommen. Umweltverträgliches Bauen spielt hier eine große Rolle. Hört sich im ersten Moment widersprüchlich an, ist es aber nicht! Aus diesem Grund war der Studiengang genau das richtige für mich!

 

Warum hast du dich für IFB Eigenschenk in Deggendorf entschieden? 

Die IFB hat an unserer TH einen sehr guten Ruf. Sie deckt ein breites Spektrum an Ingenieurtätigkeiten ab. Mein Gedanke – große Firma, guter Ruf, da kann man sicher viel an Erfahrung mitnehmen! Als ich von einem Kommilitonen erfahren habe, dass in der Abteilung Hydro/Altlasten noch ein Platz als Praxissemesterstudent frei ist, habe ich keine Sekunde gezögert und mich umso mehr gefreut als ich tatsächlich eine Zusage bekommen habe!

 

Welche Eindrücke konntest du aus deinem Praktikum mitnehmen?

Der Zusammenhalt in der Abteilung Hydro ist sensationell! Von Beginn an war ich Teil des Teams, da macht das Arbeiten gleich doppelt so viel Spaß! Und bekanntlich, wer Spaß an der Sache hat, lernt auch viel leichter. Gleichzeitig ist es eine gute Mischung an Außen- und Innendienst. So erlebt man Step by Step von Versuchsdurchführungen/Probenahmen bis Auswertung der Ergebnisse und Berichtserstellung alles. Kurz Zusammengefasst Mir daugt´s wahnsinnig!

 

Was war für dich in deinem Praktikum am hilfreichsten bzw. wobei/woraus hast du am meisten gelernt?

Am meisten lernt man immer durch Learning by Doing und dieses Vertrauen in eigenverantwortliches Arbeiten wurde mir sofort geschenkt. Ich konnte so einiges an Erfahrung und Wissen sammeln.

 

Das sagt unsere Abteilung Hydro/Altlast zu Sebastian:

„Der ist Bombe!“ – wir würden sagen, das ist mal ein Feedback, das in wenigen Worten so ziemlich alles sagt!

 

 

Ihr würdet auch gerne bei uns euer Praxissemester starten? Dann schickt uns eure Bewerbung an bewerbung@eigenschenk.de und besprecht mit uns die Möglichkeiten.

 

Zur Seite Praktikum