News

Firmenzeitung, Ausgabe 40, 03/2019

Sicherlich wissen Sie schon, dass Betonkonstruktionen durch Salz- und Wassereintrag stark beansprucht werden und etwa bei Tiefgaragen dadurch standsicherheitsrelevante Schäden entstehen können, die behoben werden müssen. Ebenso gibt es ganz spezielle Herausforderungen bei der Umnutzung und Erneuerung von historischen, denkmalgeschützten Bauwerken. Um planerische Grundlagen zu schaffen, kann Sie unser Fachbereich Vermessung umfassend und mit den unterschiedlichsten Leistungen unterstützen. Diese und viele weitere Themen wollen wir Ihnen in dieser Ausgabe an konkreten Beispielen nahebringen.

Das gesamte IFB-Team wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen!

 

 

Weiterlesen

Bauen in überschwemmungsgefährdeten Gebieten

Gerade in dicht besiedelten Tallagen besteht in bestimmten Gebieten ein potenzielles Hochwasserrisiko.

Grundsätzlich sollten Neubauten in überschwemmungsgefährdeten Gebieten wegen der Gefahr von Personen- und Sachschäden sowie zum Erhalt der Hochwasserrückhalteflächen vermieden werden. Im Außenbereich ist daher die Ausweisung neuer Baugebiete in Überschwemmungsgebieten gemäß §78 des Wasserhaushaltsgesetz (WHG) untersagt.

In begründeten Ausnahmefällen kann jedoch eine Bebauung in überschwemmungsgefährdeten Gebieten sinnvoll sein. Hierzu zählen zum Beispiel Ersatzneubauten für bestehende Gebäude oder die Bebauung von Baulücken innerhalb von bestehenden Siedlungsgebieten.


Weiterlesen