News

Firmenzeitung, Ausgabe 38, 01/2019

Wie schnell doch die Zeit vergeht! Nun ist es endlich wieder so weit: Wir freuen uns, Ihnen die erste Ausgabe unserer Firmenzeitung im Jahr 2019 präsentieren zu können.

Seit nunmehr 30 Jahren entwickelt sich unser Unternehmen und mit ihm auch unsere 150 Mitarbeiter beständig weiter. Zwischenzeitlich vereinen wir die unterschiedlichsten Fachdisziplinen unter unserem Dach. Dadurch sind wir in der Lage, Ihnen nicht nur qualitativ hochwertige, sondern auch interdisziplinäre Lösungsansätze in einem zunehmend komplexer werdenden Projektumfeld anzubieten und Ihr Bauvorhaben zum gewünschten Erfolg zu führen.

In der aktuellen Ausgabe unserer Firmenzeitung haben wir für Sie wieder aktuelle Themen aus der Baubranche zusammengetragen, wie etwa die Wiedernutzbarmachung von ehemaligen Industrieflächen oder wie Sie durch die Wiederverwendung von Aushubmaterialien Entsorgungskosten reduzieren und Zeit sparen können.

Das gesamte IFB-Team wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen!

 

Weiterlesen

Steinschlag – Besserer Schutz vor Naturgefahren

Der Winter geht, das Frühjahr kommt und mit ihm die milderen Temperaturen, die vor allem nachts oft noch um den Gefrierpunkt pendeln. Dies sind beste Voraussetzungen für den Abgang von Steinschlägen infolge von Frost-Tau-Wechseln, wie wir sie in letzter Zeit verstärkt beobachten konnten. Hinzu kommen die Schneebruchereignisse der letzten Wochen in Südbayern, welche in Hangwäldern bei vielen umgestürzten Bäumen den felsdurchsetzten Boden an den aufgerissenen Wurzeltellern freigelegt haben und den Abgang von Steinen aber auch größeren Blöcken begünstigen.

IMG_2714

Weiterlesen

Gefährdungsanalyse für Trinkwasser-Installationen

Bei einer Überschreitung des technischen Maßnahmenwerts für Legionellen in einer Trinkwasser-Installation ist nach Trinkwasserverordnung §16 (7) eine ereignisorientierte Gefährdungsanalyse durchzuführen.

Das Ziel hierbei ist, die Feststellung technischer und betriebstechnischer Mängel einer Trinkwasser-Installation sowie die Bewertung dieser Mängel im Hinblick auf die Hygiene und weiteren denkbaren Gefährdungen. Die möglichen Gefahren, welche von der Trinkwasserversorgungsanlage für das Trinkwasser und somit auch für die menschliche Gesundheit ausgehen können, sind hierbei zu erfassen und individuell zu bewerten. Denn nur eine nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik (aaRdT) geplante, errichtete und betriebene Trinkwasserinstallation erfüllt auch die Anforderungen der Trinkwasserverordnung.

Die im Januar 2018 erschienene Richtlinie VDI/BTGA/ZVSHK 6023 – Blatt 2 regelt ergänzend zur Empfehlung des Umweltbundesamt vom 14. Dezember 2012 den genauen Ablauf und Aufbau einer Gefährdungsanalyse.

Weiterlesen

Fachgerechte Entsorgung durch Deklarationsanalytik

Mit dem Beginn der ersten Aushubmaßnahmen stellt sich auch dieses Jahr wieder die Frage:

“Wohin mit überschüssigem Aushubmaterial auf der Baustelle?”

Wenn es sich bei dem Material nicht um nachweislich unbedenklichen natürlichen Bodenaushub handelt, sind für eine ordnungsgemäße und fachgerechte Entsorgung Deklarationsanalysen erforderlich. Für Aushub aus gewerblich genutzten Flächen, künstliche Auffüllungen und Rückbaumaterialien wird für die Annahme beim Entsorger immer eine Deklarationsanalyse gefordert. Die Probenahme hat dabei gemäß der Probenahmevorschrift LAGA PN 98 zu erfolgen.

Weiterlesen

Sanierung der A 92

Die Sanierung der A 92 geht weiter, mit recycelten Rohstoffen!

Durch die Wiederverwendung der rückgebauten Betondecke als Straßenunterbau und Frostschutzschicht sichern wir als geotechnischer Eigenüberwacher für die ausführenden Baufirmen auch bei dem nächsten Bauabschnitt der A 92 eine wirtschaftlich und ökologisch sinnvolle Sanierung.

Das passiert schon bald auf der A 92:

https://www.pnp.de/nachrichten/bayern/3217324_Sanierung-der-A92-bei-Landshut-Jetzt-soll-es-Schlag-auf-Schlag-gehen.html

Quelle: https://www.pnp.de/

 

 

 

Weiterlesen