News

Firmenzeitung, Ausgabe 26, 1/2013

Wir stellen Ihnen wieder verschiedene aktuelle Projekte und neue Informationen rund um unsere Unternehmensgruppe vor. Neben der Pesterwitzer Niederlassung IFB Eigenschenk + Partner GmbH, die nunmehr seit 20 Jahren erfolgreich besteht, verstärken wir uns regional mit Niederlassungen im Landshuter und Regensburger Raum.

Weiterlesen

Notsicherung von Deichen durch aufgelegte Geokunststoffe

Beim Inhalt dieses Newsletters handelt es sich um einen gekürzten und bearbeiteten Auszug des Vortrags, welcher im Rahmen des 8. Geokunststoffkolloquiums vom 24.01.2013 und 25.01.2013 in Rostock gehalten wird. Der vollständige Bericht kann dem entsprechenden Tagungsband entnommen bzw. kann über die IFB Eigenschenk GmbH angefordert werden.1)

Es liegt in der Natur der Sache, dass die Problematiken des Hochwasserschutzes immer dann in das öffentliche Bewusstsein rücken, wenn gerade die Flusspegel auf bedrohliche Höhen ansteigen. Beginnen Vorbereitung und Planung der Gegenmaßnahmen jedoch erst zu diesem Zeitpunkt, so ist es in der Regel bereits zu spät, um wirksame Maßnahmen zu ergreifen.

Daher findet die Hauptarbeit bei der Forschung, der Planung und Erprobung von wirksamen Hochwasserschutzmaßnahmen in der Regel “unter Ausschluss der Öffentlichkeit” statt.

Da große Hochwasser jedoch jederzeit und ohne nennenswerte Vorwarnung auftreten können, möchten wir Ihnen mit diesem Newsletter das Thema einmal “ohne Not” in Erinnerung rufen und Ihnen ein aktuell untersuchten Lösungsansatz zur temporären Überströmungssicherung vorstellen. Nähere Informationen hierzu finden Sie im beigefügten Datenblatt.

Unser Kollege Herr Dipl.-Ing. Tobias Kubetzek hat sich im Rahmen seiner Promotionsarbeit mit dem Thema beschäftigt.

Weiterlesen

Bald graben die Bagger, Quelle: HNA.de von Alia Shuhaiber vom 01.11.2012

Küchen / Walburg. Jetzt fällt der Startschuss für den Autobahn-Tunnel Küchen. Was genau auf der Baustelle bis April 2015 passiert und welche Belastungen durch Erschütterungen und Lärm entstehen können, ist am Mittwochabend während einer Bürgerversammlung erläutert worden. Rund 70 Bewohner aus Küchen, Walburg und Hasselbach nahmen an der Veranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus in Walburg teil.

Weiterlesen

Wesentliche Änderungen in der Trinkwasserverordnung vom 22. Dezember 2011

Um mehr Sicherheit für die Trinkwasserqualität in gewerblich genutzten Gebäuden wie Mietshäusern zu erreichen, müssen bereits seit November 2011 die Trinkwasser-Installationssysteme auf Legionellen untersucht werden. Weiterhin sind nun auch technische Regeln für den Bau und Betrieb von neuen Trinkwasserversorgungsanlagen verbindlich. Bei Uran im Trinkwasser führt Deutschland als erstes Land in der Europäischen Union (EU) einen Grenzwert ein.

Weiterlesen

Erschütterungsmessungen an Tunnelbauwerken

im Zuge der fortschreitend erhöhten Besiedlungs- und Verkehrsdichte werden bei neu geplanten Infrastrukturmaßnahmen zunehmend häufig Tunnelbauwerke ausgeführt.

Der Vortrieb von Tunnelbauwerken erfolgt hierbei meist in Festgestein. Hierzu werden Tunnelbohrmaschinen eingesetzt. Sehr häufig wird aber auch ein Sprengvortrieb vorgenommen. Insbesondere Letzteres ist mit nennenswerten Erschütterungen verbunden. Diese Emissionen können nahegelegene Bauwerke beeinflussen.

Bei der IFB Eigenschenk GmbH kommen Erschütterungsmessgeräte der Klasse 1 nach DIN 45 669 zum Einsatz. Es handelt sich um Geräte des Schweizer Herstellers Syscom. Bei der IFB Eigenschenk GmbH sind derzeit mehrere Dutzend Messgeräte im Einsatz. Um auch bei einem Messansatz mit einer größeren Anzahl an Schwingungsaufnehmern die anfallenden Messdaten zu bewältigen, wurde von der IFB Eigenschenk GmbH eine spezielle Mess- und Auswertesoftware entwickelt. Mit dieser ist ein simultanes Betreiben der einzelnen Schwingungsaufnehmer und die entsprechende geforderte zeitnahe Auswertung gegeben.

Weiterlesen

Firmenzeitung: Ausgabe 25, 2/2012

Wir haben die Zeit genutzt und können Ihnen nun wieder viele neue, umfassende Projekte und Themen rund um unsere Unternehmensgruppe präsentieren. Unter anderem möchten wir Ihnen dazu einen Einblick ins fachbereichsübergreifende Thema Monitoring geben.

Weiterlesen