News

Messen und Prüfen im Bestandsbau

Für die fachgerechte Bewertung eines Bestandsbauwerkes hinsichtlich erforderlicher Sanierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen ist eine intensive Voruntersuchung des betrachteten Objekts erforderlich.

Um dieser anspruchsvollen Aufgabe gerecht zu werden und kostengünstige und nachhaltige Ertüchtigungsmaßnahmen planen zu können, bieten wir Ihnen einen Mix aus Laboruntersuchungen, diversen Methoden der zerstörungsfreien Prüfung sowie Maßnahmen des Bauwerksmonitoring an.

 

 

Weiterlesen

Firmenzeitung, Ausgabe 28, 1/2014

Wir nehmen Sie auf eine kurze Zeitreise durch die Geschichte unserer Unternehmensgruppe mit, deren Grundstein vor 25 Jahren mit einem Ein-Mann-Betrieb in Deggendorf gelegt wurde. Die IFB ist seitdem gewachsen und konnte die Verantwortung auf viele motivierte und bestens ausgebildete, junge Kollegen in die nächste Generation übertragen. Heute wie damals sind wir für Sie Dienstleister aus Leidenschaft, aber vor allem eines – Partner.

Das gesamte IFB-Team wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen!

 

Weiterlesen

Staubimmissionsmessungen

Insbesondere große Infrastrukturprojekt aber auch Hochbaumaßnahmen verursachen oftmals Staubimmissionen, welche für die Nachbarschaft eine unangenehme Belästigung darstellen können. Bereits vor einigen Wochen haben wir Ihnen hierfür die Überwachung des Staubniederschlages mit der Bergerhoff-Methode vorgestellt.

Mit dem vorliegenden Newsletter erfahren Sie mehr über weitere Messverfahren. Im beigefügten Datenblatt stellen wir Ihnen die refraktrometrische Staubmessung sowie Staubmessungen mit dem Laserphotometer dar.

Bitte rufen Sie uns gerne an, falls Sie Fragen zum betreffenden Thema haben und nähere Informationen wünschen.

 

Weiterlesen

Unser neuer Geschäftsbereich – Historische Bauten

Historische Bauwerke sind ein wichtiger Teil des kulturellen Erbes. Ein sensibler und verantwortungsbewusster Umfang mit ihnen liegt im öffentlichen Interesse.

Unser Leistungsportfolio erstreckt sich über folgende Bereiche:

1. Bestandserfassung

2. gezielte Tragwerksplanung

3. Unterstützung bei der Objektplanung

4. Bauwerksüberwachungsmaßnahmen

Nähere Informationen finden Sie im beigefügten Datenblatt.

Für nähere Fragen stehen Ihnen Herr Dr.-Ing. Bernd Köck und
unser Kooperationspartner Prof. Dr.-Ing. Stefan M. Holzer von der Universität der Bundeswehr in München gerne zur Verfügung.

Weiterlesen

Radonsicheres Bauen und Sanieren

Radon ist ein farb- und geruchsloses radioaktives Edelgas, das durch den Zerfall  der ebenfalls radioaktiven Ausgangselemente Uran und Thorium entsteht. Aufgrund seines gasförmigen Aggregatszustandes kann es sich zusammen mit der Bodenluft über Poren und andere Hohlräume im Untergrund verbreiten und über gasundichte erdberührende Bauteile auch in Gebäude eindringen. Vor allem Keller und Erdgeschossräume sind dabei von dieser Problematik betroffen.

Nähere Informationen hierzu erhalten Sie im beigefügten Infoblatt.

Für eine weitere Beratung zu dieser Thematik bzw. für die Planung von Präventiv- und Sanierungsmaßnahmen steht Ihnen mit unserem Herrn Dr. Zeitlhöfler eine vom Bayerischen Landesamt für Umwelt zertifizierte Radonfachperson gerne zur Verfügung.

Weiterlesen

Anwendungsmöglichkeiten von Grundwassermodellen

Für die Ermittlung von Trinkwassereinzugsgebieten und Trinkwasserschutzgebieten existieren empirische hydrogeologische Formeln. Diese liefern jedoch nur für einzelne Brunnen in homogenen und “unendlich ausgedehnten” Grundwasserleitern verlässliche Ergebnisse.

Verlässliche Prognosen für die Festlegung der Trinkwassereinzugsgebiete und Trinkwasserschutzgebiete sowie die langfristige Auswirkung der Grundwasserentnahme liefert in diesen Fällen nur ein numerisches Grundwassermodell. Bitte beachten Sie hierzu die Informationen im Anhang.

Weiterlesen